Nibelungenfestspiele 2013

nfs-13 plakat-a1-7b99cd542a121e2c2441c50bb0b6aa16


Zum 11. Mal in Folge waren wir für die Tontechnik verantwortlich.

GRANDIOSES ERGEBNIS DER NIBELUNGEN-FESTSPIELE: AUSLASTUNG BEI 98 PROZENT

„Hebbels Nibelungen, born to die“ in der Inszenierung von Dieter Wedel begeistert die Besucher Worms. Die Nibelungen-Festspiele können mit dem Stück „Hebbels Nibelungen, born to die“ in der Inszenierung von Dieter Wedel das beste Ergebnis seit der ersten Premiere der Festspiele im Jahr 2002 erzielen. Die Verantwortlichen rechnen bei den Festspielen, die am Sonntagabend zu Ende gehen, mit einer Auslastung von 98 Prozent. Schon am Tag der Premiere am 5. Juli waren fast alle Festspielkarten vergeben. Festspiel-Intendant Dieter Wedel: „Die Zuschauer waren nach Jahren, in denen wir uns anderen Themen gewidmet haben, vermutlich wieder hungrig auf den Nibelungenstoff – vielleicht hat sie auch die Ankündigung neugierig gemacht, dass wir dieses Jahr nicht vor Actionszenen, Pferden und Science-Fiction-Zitaten zurückschrecken. Ich bin der Meinung, dass die Nibelungen-Festspiele ein Spektakel sein müssen. Wenn wir durch die Neugier auf dieses Spektakel bei manchen die Hemmschwelle vor großer Literatur senken, dann haben wir doch sehr viel erreicht.“ Wedel weiter: „Ich wollte herausfinden, ob Trivialitäten: Film, Pferde, Action, Open-Air- und große Literatur einander ausschließen. Wir haben, glaube ich, gezeigt, dass das nicht der Fall ist.

Adresse

  • Alzeyerstr 31a
    67549 Worms

Bürozeiten

Mo-Fr 10 -18 Uhr
Sa+So geschlossen